Hotel Lebzelter – das gemütliche 3*Hotel im unmittelbaren Zentrum der idyllischen Bergstadt Zell am See. Verbringen Sie unvergessliche Urlaubstage in der Bergstadt und lassen Sie sich rundum von uns verwöhnen! Bei Urlaubsgästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist unser à la carte Restaurant, in dem wir traditionell österreichische, gutbürgerliche Küche servieren.

An unserer Tagesbar oder auf unserer Terrasse direkt in der Fußgängerzone können Sie es sich so richtig gemütlich machen. Im Sportstüberl finden Sie neben Erinnerungen an alte Sportzeiten auch immer wieder aktuelle Tipps und Anregungen. Der Treff für Jung und Alt, für Gäste und Einheimische. Erleben Sie unvergessliche Abende in unserem urigen Lebzelt-Felsenkeller, der während der Wintersaison geöffnet ist.


Ausstattung des Hauses:

  • Komfortables Hotel mit 95 Betten im Zentrum von Zell am See
  • Empfangsbereich, Rezeption
  • Gemütlicher Aufenthaltsraum mit TV
  • Restaurant, Tagesbar
  • Terrasse direkt in der Fußgängerzone
  • Aprés Ski & Nightlife: Sportstüberl, Lebzelt-Felsenkeller
  • Sauna, Infrarot Kabine, Dampfbad

Inkludierte Leistungen:

  • Großzügiges Frühstücksbuffet
  • Bei Halbpension: 4-gängiges Abend-Wahlmenü mit täglichem Salatbuffet
  • Sauna, Infrarot Kabine, Dampfbad
  • Hauseigener Parkplatz beim Hotel (Zufahrt über Anton-Wallner-Straße)
  • Garage für Fahrräder & Motorräder (Auto-Garagen gegen Gebühr)

Im Sommer:

  • Freier Eintritt in den städtischen Freibädern mit geheiztem Schwimmbecken und Riesenwasserrutsche
  • 30 % Greenfee-Ermäßigung am Golfplatz der Europa-Sport-Region
  • Fahrradverleih für Gäste gratis!
  • Zell am See Kaprun Card inkludiert
  • Tauern SPA Friends (Partner)

Im Winter:

Veranstaltungen

Februar
23

Fastmarkt

Zell am See, Fußgängerzone

Insgesamt werden jedes Jahr für den Fastmarkt ca. 90 Marktstände innerhalb der Fußgängerzone von Zell am See zur Aufstellung gebracht.

Februar
23

Winterwanderung am Speicherteich Plettsaukopf

Zell am See, Anmeldung erforderlich: 0043 6542 789211

Genuss auf 2.000 Meter gibt es auch ohne Bretter: Winterwanderer behaupten, beim Gehen die Bergluft, die Landschaft und das Panorama noch intensiver wahrzunehmen. Optimaler Genuss erfordert geeignetes Schuhwerk (Winterstiefel mit gutem Profil) sowie Wander- oder Tourenskistöcke. Verpflegung kann man sich sparen - und lieber die Einkehrmöglichkeiten entlang des...